Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/10/500  

Betreff: Ausbau der Henighuser Straße (K 125 3.Bauabschnitt) von der Einmündung zur L 311 bis zur Einmündung Sägemühlenstraße in der Ortschaft Hänigsen
Status:öffentlich  
Federführend:FB II Bürgerservice, Bauen und Verkehr - Team 60 Bauleitplanung, Straßen und Umwelt Bearbeiter/-in: Ruff, Gerhard
Ziele:3. Ausgewogene Bevölkerungsstruktur in allen Ortsteilen
Beratungsfolge:
Ortsrat Hänigsen Anhörung
25.11.2013 
14. Sitzung des Ortsrates Hänigsen geändert beschlossen     
Ausschuss für Verkehr, Umwelt, Planung Vorberatung
03.12.2013 
23. Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Umwelt, Planung geändert beschlossen     
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Anlage  

Im Rahmen eines ersten Vorgespräches bin ich von der Region Hannover über die Planungen zum Ausbau der Kreisstraße 125 ,Henighuser Straße, zwischen den Einmündungen zur L 311 und der Sägemühlenstraße informiert worden

Sachverhalt:

Im Rahmen eines ersten Vorgespräches bin ich von der Region Hannover über die Planungen zum Ausbau der Kreisstraße 125 ,Henighuser Straße, zwischen den Einmündungen zur L 311 und der Sägemühlenstraße informiert worden. Der Ausbau der K 125 endet nach den Planungen der Region Hannover im südlichen Bereich kurz nach der Einmündung zur Sägemühlenstraße.

 

Die Anlegung eines Gehweges auf der westlichen Seite der Rälingser Straße von der Einmündung zur Sägemühlenstraße bis zur südlichen Ortsdurchfahrtsgrenze (OD-Stein) ist von der Region Hannover bisher nicht vorgesehen. Eine Vermessung der vorhandenen Gegebenheiten ist daher für diesen Bereich auch nicht in Auftrag gegeben worden.

Ich habe die Anlage eines Gehweges in dieser Besprechung thematisiert. Im Ergebnis wurde festgehalten, diese Möglichkeit den zuständigen Gremien der Gemeinde Uetze vorzutragen und hierüber einen Beschluss zu fassen.

 

Mit dieser Vorlage komme ich dem Wunsch der Region Hannover nach.

 

Die Kosten für die Anlage des ca. 400 m langen Gehweges und der notwendigen Entwässerung werden seitens der Region Hannover grob auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Gemäß Erschließungskostenbeitragssatzung müssten 90% der Kosten von den Anliegern getragen werden.

Auf der westlichen Seite des unbefestigten Seitenstreifens ist bereits eine neue Straßenbeleuchtungsanlage installiert.

 

Für die weitere Planung für den Ausbau der K 125 in der Ortschaft Hänigsen ist die Anlage eines Gehweges auf der Westseite der Räligser Straße zwischen der Einmündung zur Sägemühlenstraße und der Ortsdurchfahrtsgrenze (OD-Stein) vorzusehen/nicht vorzuseh

Beschlussvorschlag:

Für die weitere Planung für den Ausbau der K 125 in der Ortschaft Hänigsen ist die Anlage eines Gehweges auf der Westseite der Räligser Straße zwischen der Einmündung zur Sägemühlenstraße und der Ortsdurchfahrtsgrenze (OD-Stein) vorzusehen/nicht vorzusehen.

 

 

Finanzen: siehe Sachverhalt

Auswirkungen:

Finanzen: siehe Sachverhalt

Planzeichnung

Anlagen:

Planzeichnung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage (823 KB)      
Stammbaum:
VO/10/500   Ausbau der Henighuser Straße (K 125 3.Bauabschnitt) von der Einmündung zur L 311 bis zur Einmündung Sägemühlenstraße in der Ortschaft Hänigsen   FB II Bürgerservice, Bauen und Verkehr - Team 60 Bauleitplanung, Straßen und Umwelt   Beschlussvorlage
VO/10/500.01   Herstellung eines Gehweges im Zuge des Ausbaues der K 125 an der Westseite der Rälingser Straße von der Einmündung Sägemühlenstraße bis zur Ortsdurchfahrtgrenze (OD-Stein) hier: Ausbaubeschluss   FB II Bürgerservice, Bauen und Verkehr - Team 60 Bauleitplanung, Straßen und Umwelt   Beschlussvorlage