Ratsinformationssystem

Vorlage - 10/0328.02  

Betreff: "Alle unter einem Dach" in Dollbergen - Hier: Anpassung des Raumprogramms
Status:öffentlich  
Federführend:Verwaltungsvorstand Bearbeiter/-in: Tesch, Ursula
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung und Soziales Vorberatung
16.09.2014 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Soziales ungeändert beschlossen     
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Vergleich der Raumprogramme 2013_2014  

Sachverhalt:

Der Verwaltungsausschuss hatte in seiner Sitzung am 19.02.2013 im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Alle Kinder unter einem Dach – Dollbergen“ das in der Vorlage 10/0328 aufgeführte Raumprogramm für die weitere Entwurfsplanung beschlossen. Im Nachgang hierzu wurden drei Anträge von außerschulischen Nutzern eingereicht, die weitergehende Nutzungen im Rahmen dieses Projektes vorsehen. Gemeinsam mit diesen Ideengebern fand am 19.06.2013 ein Abstimmungsgespräch statt, dessen Ergebnisse in den politischen Entscheidungsprozess eingebracht wurden. Mit Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 22.08.2013 (vgl. Vorlage 10/0328.01) wurde festgelegt,

 

  1. dass die ehemalige Schulküche aufzugeben ist und die Räumlichkeiten für die erforderlichen Technik- und Lagerräume zu nutzen sind. Eine „pädagogische Küche“ für Schulfrühstück, Blutspende etc. (gemäß Antrag vom 20.04.2013 der „Freunde der Löwenzahnschule“) ist aufzunehmen.
  2. dass auf die Schaffung einer Agora mit Bühne verzichtet wird. Der Antrag wird an den Arbeitskreis „Zukunftswerkstatt Dollbergen“ verwiesen, um alternative Realisierungsmöglichkeiten auszuloten.
  3. dass die dauerhafte und förmliche Einrichtung eines Dorfcafés abgelehnt wird. Einzelne Veranstaltungen eines Dorfcafés im Jahr in der Caféteria der Löwenzahnschule sind erwünscht und können bei der Verwaltung beantragt werden. Eine besondere Berücksichtigung bei der weiteren Planung ist nicht vorzunehmen.
  4.  

In den anschließenden Haushaltsplanberatungen zur mittelfristigen Finanzplanung sind Investitionsansätze für die Jahre 2015 (3 Mio. €) und für 2016 (1 Mio. €) eingestellt worden.

Die aktuelle dynamische Bedarfslage im Krippen- und Kindergartenbereich hinsichtlich einer stark wachsenden Nachfrage nach verlängerten Betreuungszeiten (z.B. Ganztagsbetreuung) sowie die Erfahrungswerte zu steigenden Essenszahlen insbesondere im Schulkindbereich, machen eine Anpassung des Raumprogramms im Projekt „Alle Kinder unter einem Dach – Dollbergen“ erforderlich.

 

Hier ein Auszug aus der Kitaplanung 2014/15, der die Gesamtentwicklung in der Gemeinde Uetze anschaulich darstellt:

 

 

Die in der Anlage beigefügten Änderungen zum Raumprogramm berücksichtigen die Anforderungen an eine qualifizierte Kindertagesbetreuung für eine 4-gruppige Kindertageseinrichtung und eine 1 bis 2-zügige Grundschule mit modernem Unterrichts- und Betreuungskonzept. Die Kindertageseinrichtung in Dollbergen soll zukünftig 4 Gruppen beheimaten – die Einrichtung einer altersübergreifenden Gruppe (AÜG) ermöglicht eine flexible Gruppenzusammensetzung gemäß Bedarfslage:

 

  • 1 Ganztagskindergartengruppe für max. 25 Kinder im Alter von 3 Jahre bis zur Einschulung
  • 1 Kindergartengruppe (3/4 Betreuung) für max. 25 Kinder im Alter von 3 Jahre bis zur Einschulung
  • 1 altersübergreifende Gruppe (3/4 Betreuung) für 17 bis 22 Kinder im Alter von 2 Jahre bis zur Einschulung (max. Kinderzahl ist abhängig vom Alter der Kinder in der Gruppe)
  • 1 Ganztagskrippengruppe für max. 15 Kinder im Alter ab 12 Monaten bis 3 Jahre

 

 

Zusätzlich wurden die Essenskapazitäten den aktuellen Erfahrungswerten der Anmeldezahlen zum Mittagessen in den Grundschulen am Storchennest (Hänigsen) und in der Grundschule Uetze-Eltze angepasst. In den Grundschulen der beiden Ortschaften Hänigsen und Uetze sind täglich jeweils zwischen 40 und 55% der Schülerinnen und Schüler zum Mittagessen angemeldet. Demnach ist auch für Dollbergen davon auszugehen, dass sich zukünftig ein erhöhter Bedarf von nachunterrichtlicher Betreuung (inkl. Mittagsverpflegung) entwickelt, zumal sich dies bereits durch die jetzt bevorstehende Einrichtung einer Ganztagskindergartengruppe konkret für die Folgejahre abzeichnet.

 

Die Veränderungen des Raumprogramms, die sich durch die vorbeschriebene Bedarfsentwicklung im Vergleich zum Raumprogramm 2013 ergeben haben, sind im Tabellenvergleich in der Anlage dargestellt. Die Flächenmehrung laut Raumprogramm 2014 beläuft sich auf 110,30 m².

 

 

 


Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss Bildung und Soziales empfiehlt dem Verwaltungsausschuss, wie folgt zu beschließen:

Der Eigenbetrieb „Gebäudeservice und Bauhof“ wird beauftragt für das Projekt „Alle Kinder unter einem Dach“ mit der bereits vorliegenden Machbarkeitsstudie, eine Aktualisierung auf Basis der erforderlichen Anpassungen des Raumprogramm 2014 durchzuführen.

Hierbei ist insbesondere zu überprüfen, ob die erforderlichen Anpassungen noch im Bestand sinnvoll umzusetzen sind und/oder alternative Möglichkeiten, z.B. Teilabriss/Anbau zur Umsetzung des Raumprogramms bestehen. Gleichzeitig sind die verschiedenen Varianten durch eine Kosteneinschätzung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und architektonischer Aspekte in Vergleich zu setzen, um damit eine Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise zu erhalten.

 

Die Haushaltsmittel für diese Vorplanungen stehen im Haushalt 2014 zur Verfügung.

 

 


Auswirkungen:

Für die Vorplanungen stehen gemäß Haushalt 2014 30.000€ zur Verfügung. Die Investitionsplanung sieht für 2015 1.000.000€ und für 2016 3.000.000€ vor. Diese sind mit Verpflichtungsermächtigung belegt

 


Anlagen:

Vergleich der Raumprogramme 2013/2014

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vergleich der Raumprogramme 2013_2014 (32 KB)      
Stammbaum:
    Gebäudeservice   Beschlussvorlage
10/0328.02   "Alle unter einem Dach" in Dollbergen - Hier: Anpassung des Raumprogramms   Verwaltungsvorstand   Beschlussvorlage
0/0328.02.01   "Alle Kinder unter einem Dach" in Dollbergen hier: 2. Machbarkeitsstudie   Eigenbetrieb "Gebäudeservice und Bauhof Uetze"   Beschlussvorlage
0/0328.02.02   "Alle Kinder unter einem Dach" in Dollbergen Hier: Anpassung des Raumprogramms   Eigenbetrieb "Gebäudeservice und Bauhof Uetze"   Beschlussvorlage