Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/11/0608  

Betreff: Revitalisierungsmaßnahme der Fuhse bei Dedenhausen im Rahmen des Naturschutzprojektes "Artenvielfalt in der Aller - Neue Lebensräume für die Barbe" der Aktion Fischotterschutz e.V. und Kooperation mit der Gemeinde Uetze und der Region Hannover
Status:öffentlich  
Federführend:FB II Bürgerservice, Bauen und Verkehr - Team 30 Bürgerbüro, Ordnung und Verkehr Bearbeiter/-in: Bunkus, Ramona
Beratungsfolge:
Ausschuss für Verkehr, Umwelt, Planung Kenntnisnahme
26.11.2020 
Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Umwelt, Planung zur Kenntnis genommen   
Ortsrat Dedenhausen Kenntnisnahme
23.11.2020 
Sitzung des Ortsrates Dedenhausen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Fuhse Dedenhausen_Aktion Fischotterschutz e.V_  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Im Rahmen des Naturschutzprojektes "Artenvielfalt in der Aller - Neue Lebensräume für die Barbe", bei dem die Aktion Fischotterschutz e.V. federführend ist, soll ein Abschnitt der Fuhse bei Dedenhausen revitalisiert werden. Die Fuhse ist als Einzugsgebiet der Aller eingeschlossen, mit dem Ziel, das Gewässer für die Fischart Barbe attraktiver zu machen sowie allgemein die Biodiversität zu erhöhen.

 In dem ca. 270 m langen Gewässerabschnitt zwischen den beiden Fuhsebrücken ca. 600 m unterhalb der Wolfsforder Mühle, sollen in Absprache aller Beteiligten und in Kooperation mit der Gemeinde Uetze, der Region Hannover und dem Unterhaltungsverband Fuhse-Aue-Erse (UHV) bis Ende Januar 2021 mehrere Teilmaßnahmen zu einem langen, für die Ökologie der Fuhse bedeutsamen Fließgewässer-Revitalisierungsprojekt führen.

 

Bei den anfallenden Kosten unterstützt die Gemeinde Uetze das Projekt auch finanziell: Die Gemeinde Uetze wird die Kosten für die Entnahme der, in beiden Ufern verbauten Wasserbausteine und die im Anschluss an die Maßnahmenumsetzung erfolgende Gehölzpflanzung im Böschungsbereich an der Maßnahme, übernehmen. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwa 11.186,00 €. Der zuständige Bearbeiter der Aktion Fischotterschutz hat im Vorfeld mit der Region Hannover geklärt, dass die Voraussetzungen für eine 90 prozentige Förderung nach der Förderrichtlinie zur Erhöhung der Biodiversität vorliegen. Der Antrag ist, zusammen mit dem Antrag auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn, zeitnah zu stellen, da das Projekt bis Ende Januar 2021 umgesetzt werden muss.

Die entsprechend Mittel stehen im Haushalt beim Produktkonto 554100.429100 zur Verfügung.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Auswirkungen:

Umwelt

 

Finanzen

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Projektbeschreibung    

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Fuhse Dedenhausen_Aktion Fischotterschutz e.V_ (5059 KB)