Bestattung, ordnungsbehördlich, vorläufige Nachlasssicherung

Allgemeine Informationen

Zur Bestattung eines Verstorbenen sind nach dem Bestattungsgesetz die dort genannten Personen verpflichtet (Ehegatte oder eingetragener Lebenspartner, Kinder, Enkelkinder, Eltern, Großeltern und Geschwister).

Sind bestattungspflichtige Angehörige nicht bekannt, nicht zu ermitteln oder nicht zur Bestattung bereit und veranlasst auch sonst niemand eine rechtzeitige Bestattung, so ist im Rahmen der Gefahrenabwehr die Gemeinde zur Bestattung verpflichtet. Sie hat einen Anspruch auf Erstattung der ihr entstandenen Kosten gegenüber den bestattungspflichtigen Angehörigen sowie gegenüber den Erben des Verstorbenen.

Die Gemeinde wird auch im Rahmen der vorläufigen Nachlasssicherung tätig.

zurück