Hundesteuer

Allgemeine Informationen

Die Festsetzung der Hundesteuer erfolgt durch die zuständige Stelle.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Gebühren für die An- und Abmeldung fallen nicht an.

Die Steuer wird nach der Anzahl der gehaltenen Hunde bemessen. Sie beträgt in der Gemeinde Uetze jährlich:

Für den ersten Hund            85,- Euro,
für den zweiten Hund         125,- Euro,
für jeden weiteren Hund     125,- Euro,
gefährliche Hunde              339,- Euro.

Die Gebühr ist jährlich zum 01.07. fällig.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Anträge / Formulare

Leider ist es nicht möglich die Hundesteueran- oder -abmeldung elektronisch vorzunehmen, da sie einer Unterschrift bedarf. Das ausgefüllte Formular muss daher entweder per Post an die Gemeinde geschickt oder hier eingereicht werden.

Was sollte ich noch wissen?

Die kommunalen Satzungen sehen regelmäßig Befreiungs- und Ermäßigungstatbestände vor. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der jeweiligen kommunalen Hundesteuersatzung.

zurück